Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lissabon: 25 neue Festnahmen bei EM

Die portugiesische Polizei hat bei der Fußball-Europameisterschaft 25 Verdächtige festgenommen, darunter zahlreiche Schwarzhändler.

Wie die Sicherheitskräfte am Mittwoch in Lissabon mitteilten, erfolgten die Festnahmen am Rande der EM-Spiele Deutschland – Niederlande (1:1) und Tschechien – Lettland (2:1). 17 der Festgenommenen sollen Eintrittskarten zu den Spielen schwarz weiterverkauft haben. Aus welchen Ländern sie stammten, wurde nicht mitgeteilt.

Außerdem machte die Polizei drei Engländer und eine Russin dingfest, die gefälschte Banknoten in Umlauf bringen wollten. In Portimao in Südportugal fassten die Beamten einen Iren, der einen abgestellten Krankenwagen gestohlen hatte. Der Mann war mit dem Notarztwagen davongefahren, als die Besatzung einen Patienten abholen wollte. Er wurde wenig später von der Polizei gestoppt. Eine Blutanalyse ergab einen Alkoholpegel von 2,9 Promille.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lissabon: 25 neue Festnahmen bei EM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen