AA

Linz gastiert in Bregenz

Mit dem HC Linz AG gastiert am Samstag eine Mannschaft in der Handballarena Rieden-Vorkloster, die sich auf dem Weg nach oben befindet. Das Match verspricht ein Duell voller Emotionen, Härte und Tempo zu werden.

Nach einem verpatzten Saisonstart haben sich Humenberger & Co. mittlerweile mit einem ausgeglichenen Punktekonto (8:8) auf Platz 5 in der Tabelle vorgearbeitet. Mit klaren Heimsiegen gegen Tulln und Schwaz sowie ein Sieg in Innsbruck sammelten die Linzer wieder Selbstvertrauen nach dem verpatzten Saisonstart. Ob das jedoch reichen wird, um in der doch deutlichen negativen HLA-Bilanz gegen A1 Bregenz (Linz liegt mit 6:16 Siegen im Rückstand) aufzuholen?

Emotionen, Härte und Tempo

Die Duelle zwischen A1 Bregenz und Linz zeichneten sich immer durch hohes Tempo sowie hart und emotional geführte Zweikämpfe aus. Dabei war es völlig egal, ob es sich um ein normales Meisterschaftsspiel oder um ein HLA-Finale handelte. Die letzten fünf Begegnungen gewann A1 Bregenz – und das mit einer Ausnahme jeweils mit drei Toren Differenz.

Bei diesem Spiel treffen zwei der drei stärksten Deckungsreihen der HLA aufeinander. Beide Teams mussten im Schnitt jeweils nur knapp 26 Tore pro Spiel hinnehmen. Bei den erzielten Toren hingegen haben die Bregenzer die Nase deutlich vorne: 31 zu 27,3.

Tabellenführung verteidigt

A1 Bregenz konnte in den letzten Tagen die im Derby gewonnene Tabellenführung verteidigen und sogar auf 3 Punkte ausbauen. Dabei musste das Team von Coach Roland Frühstück teilweise auf Roli Schlinger (Zerrung im Schultereckgelenk aus dem zweiten Minsk-Spiel) und Darko Galic (Prellung in der Nierengegend aus dem Innsbruck-Spiel) verzichten. Im Heimspiel gegen Linz gilt es nicht nur den Vorsprung in der Tabelle – A1 Bregenz liegt drei Punkte vor Hard und Margareten – zu verteidigen.

Linz verfügt auch über eine ähnliche Spielanlage wie der nächste Gegner im EHF Cup, Aab Handbold Aalborg. Ein perfekte Generalprobe also für die nächste ganz große Aufgabe. So ganz nebenbei steht auch die Bregenzer Heimserie auf dem Prüfstand: Den letzten Punkteverlust auf heimischem Parkett mussten Galic & Co. am 22. Oktober 2003 hinnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Linz gastiert in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.