AA

Lila Chips und süßer Most

Josef Meusburger achtet bei seinem Most auf höchste Qualität.
Josef Meusburger achtet bei seinem Most auf höchste Qualität. ©lcf

Dornbirn. „Es hört und hört nicht auf“, mit diesem Satz, den ein Standbetreiber dem anderen am Marktplatz zurief, könnte man den ganzen vergangenen Samstag beschreiben. Gemeint war der Dauerregen, der für wahrhaft herbstliche Stimmung sorgte. Trotzdem ging die vierte Veranstaltung des Dornbirner Herbstes das „Most- und Kartoffelfest“ wie geplant über die Bühne.

Die gute Laune ließen sich die Damen beim gastronomischen Stand des Ländle Bur-„Kalb“ aus Lauterach nicht verderben. Unter ihrem Zeltdach brieten sie unentwegt leckere Kartoffelpuffer und Chips, die sich die „wasserfesten“ Marktbesucher schmecken ließen. Besonderer Gag waren die lilafarbenen Kartoffelchips. „Das ist eine neue Kartoffelsorte, die wir im Ländle anbauen. Sie heißt Violetta, schmeckt genauso wie herkömmliche Kartoffeln und sorgt für farbliche Akzente“, erklärte die Ländle-Bäuerin.

Gute Laune herrschte auch bei Josef Meusburger, der die unabänderlichen Wetterkapriolen gelassen nahm. Mit seiner Mostpresse führte er den Weg vom Apfel bis zum Süßmost vor. Dabei achtet er auf Qualität und Sortenreinheit. Verwendet werden nur hochwertige Äpfel vom Ländle-Obstbauer Jens Blum aus Höchst „Ich schaue mir jeden einzelnen Apfel an und schneide jeden braunen Fleck weg. Dadurch wird der Most besser im Geschmack und ist länger haltbar“, erklärte Josef Meusburger sein Erfolgsrezept. Auch nächsten Samstag, 31. Oktober wird er mit seiner Mostpresse auf dem Marktplatz sein, bevor er beim „Türggobrätscha“ das Maisschälen und -mahlen vorführen wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Lila Chips und süßer Most
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen