AA

Liechtenstein-Tochter der Hypo Vorarlberg: Verkauf läuft

Bregenz - Der Verkauf der Liechtenstein-Tochter der Landes- und Hypothekenbank Vorarlberg (Hypo Landesbank), der Hypo Investment Bank (Liechtenstein) AG, werde "mit Nachdruck weiterverfolgt".

Das erklärte am Freitag auf APA-Anfrage der Vorstandsvorsitzende der Hypo Vorarlberg, Jodok Simma. Die Hypo Vorarlberg geht davon aus, dass der Verkauf in einigen Monaten abgeschlossen sein wird.

Zwar sind die Verhandlungen mit dem Management der Hypo Investment Bank, das das Geldinstitut übernehmen möchte, schon weit fortgeschritten. Die jüngsten Signale einer Erholung an den Börsen haben laut Hypo Vorarlberg aber “neues Interesse an der Hypo Investment Bank (Liechtenstein) AG geweckt”. Zusätzlich zum Management sind einer oder mehrere andere Kaufinteressenten aufgetaucht, deren Angebote nun geprüft werden. Der Verkauf werde sich dadurch um einige Monate verzögern, hieß es bei der Hypo Vorarlberg.

Andreas Insam, Vertreter der Management-Kaufinteressengruppe, hatte sich am Donnerstag überzeugt gezeigt, dass sein Konsortium den Zuschlag erhalten wird. Man könne mit der neuen Situation gut umgehen, “auch wenn wir schon geglaubt haben, der Verkauf sei in trockenen Tüchern”, gab Insam zu. Insam hatte Ende Mai in einer Aussendung den Verkauf bereits als perfekt gemeldet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Liechtenstein-Tochter der Hypo Vorarlberg: Verkauf läuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen