Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lieblingsstücke aus Samt und Seide

Die Modedesignerin Alexandra Kegele kreiert in ihrem Atelier Lieblingsstücke aus edlen Stoffen.
Die Modedesignerin Alexandra Kegele kreiert in ihrem Atelier Lieblingsstücke aus edlen Stoffen. ©Sigrid Einwaller
Alexandra Kegele

Alexandra Kegele gehört zu jenen Couturiers, die Ihre Kundinnen nicht nur schön bekleiden, sondern ihnen auch Selbstbewusstsein vermitteln wollen.

In ihrem Modeatelier in der Feldkircher Altstadt verarbeitet die, aus Brand stammende Designerin hochwertige Materialien wie Wolle, Leinen und Seide, auch elegante Stickerei Stoffe, “made in Vorarlberg”, werden gerne von der kreativen Unternehmerin verwendet.
Ihre Modelle zeichnen sich durch Extravaganz aus, einem gekonnten Mix aus edlen Stoffen und exakten Schnitten. Jedes Kleidungsstück ist ein Unikat.

Schon früh erkannte Alexandra Kegele ihre Begabung und präsentierte bereits mit 15 Jahren, gemeinsam mit einem kleinen Team ihre erste Fashionschau.
Nach der Fachschule für Mode und Bekleidungstechnik in Salzburg, absolvierte sie einen Speziallehrgang für Bühnenschneiderei in Wien. Gerne erinnert sich die 39Jährige an diese Zeit.
In verschiedenen Nähateliers im In – und Ausland konnte sich die zierliche Vorarlbergerin das nötige know how aneignen.
Karl Lagerfeld, der Ideenreichtum von John Galliano oder die schrille Exzentrikerin Vivienne Westwood waren Vorbilder auf ihrem Weg in die Selbständigkeit.
“Als junge Unternehmerin habe ich versucht viele neue Ideen umzusetzen, ” erinnert sich das Allroundtalent, ” was nicht immer einfach war.”

Seit dreizehn Jahren kreiert Alexandra Kegele unter ihrem Namen Mode für Individualisten, Hochzeitskleider, Festroben für Bälle und Business -Outfits. In dieser Zeit hat sie die Höhen und Tiefen des Geschäftslebens kennen gelernt.
Zu ihren Kundinnen gehören viele interessante Persönlichkeiten. Auch die Männerwelt schätzt den hohen Qualitätsanspruch der kreativen Fachfrau. Herr Karl, Institution und Bar-Chef des Traditionshauses ” Hotel Post” in Lech am Arlberg lässt sich regelmäßig von Alexandra Kegele mit Unikat – Jacken ausstatten.
Die “Klostertaler”, allen voran Markus Wohlfahrt, ließen ihre Bühnenkostüme von der innovativen Designerin kreieren.
Für die 1.57 große Modekünstlerin ist die größte Herausforderung in ihrer Arbeit, die exakte Umsetzung der Kundenwünsche.
” Mit dem richtigen Schnitt kann man ganz schnell ein paar Kilos wegzaubern, ” freut sich Kegele. Sie selbst trägt am Liebsten bequeme, weibliche Kleider und bunte Farben.
Zwanzig Stunden arbeitet sie im Durchschnitt an einem Modellkleid, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Alexandra Kegele
geboren am 1.12.1971
Familienstand: ledig
Hobbys: Schitouren, wandern
Lebensmotto: Für das Wort “unmöglich” sollte es keine Verwendung geben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Lieblingsstücke aus Samt und Seide
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen