Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liebherr erweitert Standort in Nenzing

Der Baumaschinen-Hersteller Liebherr wird den Standort in Nenzing erweitern. Die Auftragsbücher seien auf Grund der guten Wirtschaftslage mehr als voll, so Marketingleiter Wolfgang Pfister.

Der Baumaschinen-Hersteller Liebherr erweitert seinen Standort in Nenzing (Bezirk Bludenz) um Produktions- und Lagerflächen im Ausmaß von 15.000 Quadratmeter. Auf Grund der guten Wirtschaftslage seien die Auftragsbücher so voll, dass mittlerweile manche Aufträge abgelehnt werden müssten, berichtete am Mittwoch ORF Radio Vorarlberg unter Berufung auf Liebherr Nenzing-Marketingleiter Wolfgang Pfister.

Sowohl im Werk in Rostock als auch im Mutterwerk in Nenzing werde am Plafond gearbeitet, sagte Pfister. Man sei an beiden Standorten voll ausgelastet, die Aufträge reichten bis ins Jahr 2009. Zum Ausbau in Nenzing würden derzeit die Pläne erstellt, gleichzeitig seien die Bauverhandlungen am Laufen.

Liebherr Nenzing erzielte 2005 einen Umsatz von 444 Mio. Euro, um 34 Prozent mehr als im Jahr davor. Pfister begründete dieses Wachstum mit einem Boom des seeseitigen Handels. In Vorarlberg beschäftigt das Unternehmen 1.320 Mitarbeiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Liebherr erweitert Standort in Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen