Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Liebe erobert alle": Prominente trauern um Orlando-Opfer

Auch die Promis gedenken an die Opfer von Orlando.
Auch die Promis gedenken an die Opfer von Orlando. ©Instagram/Justin Timberlake
Auch Prominente haben fassungslos auf das Massaker mit 50 Toten in einem Homosexuellenclub in Orlando reagiert.
IS-Bekenntnis des Todesschützen

Sänger und Produzent Pharrell Williams (43): “Ich werde nie verstehen, warum Menschen hassen. Keine Worte können jemals ausdrücken, wie traurig ich mich nach der Tragödie in Orlando fühle.”

US-Musikerin Lady Gaga (30): “Es ist eine traumatische und emotionale Zeit für viele Menschen. Ich träume von einer Welt, die sich darüber Gedanken macht, wie wir diese Gewalt ändern können.”

Popstar Justin Timberlake (35): “Ich versuche Musik zu machen, zu der Menschen hoffentlich Freude haben, tanzen, sich frei fühlen und lieben. Weil es nichts Reineres und Schöneres als diesen Akt gibt. Aber der Fakt, dass dies in der schlimmsten Massenerschießung der US-Geschichte resultierte, macht mich untröstlich… Ich hoffe, wir wachen irgendwann auf und realisieren, dass wir ALLE GLEICH sind. Nur Menschen. Eine Gattung. Die nur GELIEBT werden will.”

Last night – in celebration of pride- a group of people – people like you or me or your neighbors or family were dancing & listening to music & celebrating life, just like you or me or your neighbors would. And then, one man and his guns took that life away from them. That’s cruel. And it’s exactly against what America stands for. I try to make music that hopefully brings joy to people and makes people dance and makes people feel and makes people LOVE… Because there’s nothing more pure and beautiful than that act- and the fact that that resulted in the largest mass shooting in American history leaves me heartbroken. I used to LIVE there. I hope we can wake up and realize we are ALL THE SAME. Just humans. One species. Just wanting to be LOVED. #PrayForOrlando #MoreLoveLessHate

Ein von Justin Timberlake (@justintimberlake) gepostetes Foto am

US-Sängerin Cher
(70): “Es gibt dafür keine Worte. Wenn du verletzt, verwundet, ermordet wirst, weinen wir alle. Wir trauern alle. Wir sind alle weniger wert ohne euch.” 

“Fast & Furious”-Star und Wrestler Dwayne Johnson (44): “Es ist lange überfällig, aber die Zeit ist reif, um zu handeln. Ich glaube an das Recht, Waffen zu tragen und seine Familien zu beschützen. Aber ich glaube auch an strengere Waffenkontrollen … Als Folge dieser Terrorattacke werden wir vereint, beharrlicher und gestärkt zurückkommen. Zusammen. Sie können nicht etwas kaputtmachen, was sie nicht aufgebaut haben.”

Like so many of us I’m saddened and very angry at the cowardly act that happened in Orlando. Deadliest mass shooting in US history. Our strength and love to the victims and their families. It’s been long overdue, but the time has come for action. I believe in the right to bear arms and protect our families, but I also believe in stronger gun regulation as we move forward as a country and continue our fight against terrorism. Now more than ever I look to our country’s leader to take this action. No finger pointing. No blame. Just action. Real action. Especially when this shooter was flagged and interviewed twice by the FBI. I feel you guys know me well.. And as a man, father and American you know I could care less what color you are, what job you have or how much money you make. Straight, gay, rich, poor, I don’t give a shit. We’re all the same. The only thing I care about is protecting our families, our country, treating everyone with equality and taking care of one another – especially with tough times like this. In the wake of this terrorist attack we’ll rise, unite, persevere and come back even stronger. Together. They can not break what they did not build. Gun regulation isn’t the end all be all, and we can’t stop every shooting from happening, but I do believe we can do better as we continue this fight against terrorism. Putting our current and future US leaders to task. Step up to the plate, lead greatly and take action. Ein von therock (@therock) gepostetes Foto am

Latino-Sänger Ricky Martin (44): “Ich bin schwul, und ich habe keine Angst. Liebe erobert alle.”

US-Schauspielerin Lena Dunham (30): “Wir leiden mit der schwul-lesbischen Gemeinschaft in Orlando. Unsicher, sogar an einem Ort, den sie sich selbst geschaffen haben. Wir leiden mit einem Land, wo die Nachrichten Tag für Tag so aussehen. Die besorgten Bürger der USA verlangen einen Wechsel.”

“Family Guy”-Schöpfer Seth MacFarlane (42): “Diese Schießereien sind eine wiederkehrende Erscheinung. Man kann nicht mehr “geschockt” sein, solange man nichts unternimmt, um sie zu stoppen. Verbietet automatische Waffen.”

Whistleblower Edward Snowden (32): “Wenn er gemordet hat, weil er zwei küssende Männer gesehen hat, sage ich: Findet jemanden zum Küssen. #WähltLiebe.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Liebe erobert alle": Prominente trauern um Orlando-Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen