AA

Libelle kommt nach Wien

Die Flugunfallkommission hat das Wrack und die Absturzstelle besichtigt, nach möglichen Spuren zur Klärung der Unfallursache gesucht. Es wartet viel Arbeit auf die Experten.

“Nachdem alles vermessen ist, werden wir die Maschine bergen”, sagen Gendarmen. Das Wrack wird per Helikopter ausgeflogen, dann auf einem Tieflader nach Wien transportiert, um dort jedes Teil, jede Schraube genau zu untersuchen. Das wird Monate dauern.

Inzwischen ist am Flugplatz Hohenems übergangsweise eine baugleiche Ersatz-“Libelle” aus Salzburg stationiert – ebenfalls mit dem Rufnamen “Libelle 1”. Sobald es das Flugwetter erlaubt, wird ein langfristiger Ersatz-Heli aus Wien nach Hohenems überstellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Libelle kommt nach Wien
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.