AA

LH Wallner: "Ideenkanal 2021 unter dem Motto #fertigstillstand"

Auftakt mit Online-Veranstaltung am Donnerstagabend (1. Juli).
Auftakt mit Online-Veranstaltung am Donnerstagabend (1. Juli). ©ideenkanal.com
Zum bereits 12. Mal werden heuer über die Initiative Ideenkanal sinnstiftende und innovative Projektideen gesucht, die Antworten und Lösungen für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen liefern.

Nicht zufällig steht diese Auflage unter dem Motto #fertigstillstand. "Es geht im Ideenkanal darum, kreativen Ideen zu einer raschen Umsetzung zu verhelfen und engagierte Leute dabei zu unterstützen, ihre Vorhaben zu verwirklichen", umreißt Landeshauptmann Markus Wallner die Zielsetzung. Eine Online-Veranstaltung unter dem Titel "Dritte Orte in Vorarlberg" bildet am Donnerstagabend (1. Juli) den offiziellen Auftakt. Das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) wird als Themenpatin auftreten.

Mit dem Ideenkanal gefördert werden noch vage, aber vielversprechende und vor allem innovationsreiche Projekte aus Vorarlberg und Liechtenstein. In enger Zusammenarbeit mit kompetenten "Komplizinnen" und "Komplizen" – einer durchmischten Gruppe bestehend aus ehrenamtlich tätigen Menschen – erhalten prämierte Projektideen eine entsprechende fachliche Begleitung. Dabei werden sie Schritt für Schritt in eine richtungsweisende Form gebracht. "Den Gewinnerinnen und Gewinnern winkt weit mehr als eine finanzielle Unterstützung. Viel wichtiger ist der zusätzliche Schub, den die Projektidee erfährt", erläutert Landeshauptmann Wallner den Ansatz des mittlerweile internationalen Förderprogramms.

Erstmals engagieren sich in diesem Jahr verschiedene Fördereinrichtungen aus der Region als sogenannte Themenpatinnen, um gezielt neue Pionierprojekte aufzuspüren, mitzuentwickeln und gemeinschaftlich zu fördern. Neben dem Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) im Amt der Landesregierung sind die Stiftung Lebenswertes Liechtenstein & Toni Hilti sowie die Kulturstiftung Liechtenstein mit an Bord.

Gesucht: Neue Orte für Begegnung, Vernetzung und Innovationskultur

Gesucht werden speziell Projektideen rund um sogenannte dritte Orte, wie FEB-Leiter Michael Lederer erklärt: "Dritte Orte sind Räume für Begegnung abseits von Arbeit und Wohnraum. Sie vereinen privaten und öffentlichen Raum in einem leicht zugänglichen Umfeld, stehen allen Menschen offen, um sich zu begegnen. Sie bieten Raum für spontanes Engagement, innovative Themen, die sonst nirgends Platz finden und Möglichkeiten für Experimente über sprachliche, kulturelle, Interessen- und Generationenunterschiede hinweg". Landeshauptmann Markus Wallner ergänzt: "Räume für Kreativität und Kooperation sind wichtiger Bestandteil für innovative, chancenreiche Regionen. Wir sehen darin einen Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Gleichzeitig wird eine zusätzliche kulturelle Infrastruktur gerade auch im ländlichen Raum geschaffen."

Jetzt bewerben und Projekt einreichen!

Projektideen können unter www.ideenkanal.com bis einschließlich Sonntag, 5. September 2021, eingereicht werden. Per Onlinevoting werden in der Folge fünf Projektideen pro Themenbereich ausgewählt. Bei einem Hybridevent erfolgt eine nähere Vorstellung der Ideen. Drei Projekte werden schließlich gefördert. Diese haben das große Los gezogen und sichern sich ihre Tickets für das Online-Komplizencamp mit fachlicher Unterstützung. Es winken außerdem 2.000 Euro Startkapital.

Online-Veranstaltung als Auftakt

Bereits am Donnerstagabend (1. Juli) findet ab 19:00 Uhr eine Online-Veranstaltung statt. Das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung stellt sich vor, informiert über dritte Orte in Vorarlberg und beantwortet die Fragen der Teilnehmenden. Nähere Infos unter www.ideenkanal.com.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LH Wallner: "Ideenkanal 2021 unter dem Motto #fertigstillstand"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen