AA

LH hält Grasser-Ansage für "übertrieben"

LH Sausgruber hat die Ankündigung von FM Grasser, bis zum Jahr 2010 8.000 Vollzeitposten in der Verwaltung einsparen zu wollen, als nach seinem Dafürhalten "für übertrieben und nicht entsprechend geprüft" bezeichnet.

Man müsse sehr genau durchleuchten, ob es nicht zu Qualitätseinbußen in einem nicht vertretbaren Ausmaß komme, sagte Sausgruber im Rahmen einer Pressekonferenz.

Sausgruber ist als Ländervertreter selbst Mitglied der Verwaltungsreform-Verhandlungsgruppe. Sein Vorschlag, nach dem Vorbild der Bundesländer ein „Amt der Bundesregierung“ einzurichten, sei als „interessante Überlegung“ bezeichnet worden. Besonders von einer Zentralisierung der Gesetzesvorbereitung würde sich Sausgruber Ersparnisse und eine Verbesserung der Situation erwarten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LH hält Grasser-Ansage für "übertrieben"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen