Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn legt Langenegg drei Ostereier ins Nest

©VMH
Mit Riesenschritten steuern die Rothosen auf die 2. Liga zu. Doppeltorschütze Ygor Carvalho Viera erwies sich wieder als Derbyschreck.
Best of Dornbirn vs Langenegg
NEU

LIVETICKER, VIDEOS FC DORNBIRN vs FC LANGENEGG

Die Rothosen gewinnen das letzte Duell mit einem Vorarlberger Klub dank Ygor Carvalho klar mit 3:0 und marschieren weiter Richtung Regionalliga West Meistertitel

DORNBIRN. Dreizehn Meisterschaftstore erzielte „Ygor der Schreckliche“ vor vier Jahren für Langenegg. Im letzten Aufeinandertreffen des noch ungeschlagenen Westliga-Spitzenreiter FC Dornbirn in dieser Saison mit dem Vorarlberger Klub Langenegg war Ygor Carvalho mit seinem Doppelpack in 22 Minuten im klaren 3:0-Derbyerfolg erneut der Matchwinner und „Osterschreck“ für den Tabellenvorletzten. Ein Drittel aller bisher geschossenen FCD-Treffer gehen auf das Konto des Sambatänzer. Der 28-jährige Vollblutstürmer hat für den Traditionsklub aus der Messestadt nun schon 44 Meisterschaftstreffer erzielt, davon 18 in dieser Titeljagd. 27 (!) Mal sind die Schützlinge von Trainer Markus Mader nunmehr schon unbesiegt. Mit den drei Heimerfolgen gegen die Tiroler Klubs Reichenau, Schwaz und Kufstein können Aaron Kircher und Co. den Titelgewinn in der Westliga und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Liga endgültig fixieren. Beim Führungstor gegen seinem Exklub leistete Deniz Mujic die ideale Vorarbeit und Ygor Carvalho brachte mit einem Geniestreich die Hausherren vor 1200 Fans in Front (33.). Kurz nach Wiederbeginn lässt der Brasilianer seinen Landsmann Gilnei Silva de Mesquita stehen und schiebt den Ball ins kurz Eck (55.). Im Tor der Vorderwälder stand für den grippeerkrankten Michael Wohlgenannt der Oldie Wolfgang Ott. Der 45-jährige konnte auch den dritten Rothosen-Treffer von Anes Omerovic nach 68 Minuten nicht verhindern. Bei seinem ungewollten Comeback nach vielen Jahren machte der Altach Keeper Ott aber eine gute Figur und machte mehrere Topchancen der Dornbirner spektakulär zunichte. Noch immer läuft Dornbirn Neuzugang Deniz Mujic seinem ersten Treffer hinterher. Allerdings war er im Prestigeduell zweimal Vorbereiter von Toren. FC Dornbirn gewann zum zehnten Mal ohne Gegentor und stellt die stabilste Hintermannschaft der Westliga. „Dank der zweiten Hälfte mit klaren spielerischen Vorteilen geht der Derbyerfolg auch in dieser Höhe in Ordnung“, so FC Dornbirn Coach Markus Mader. Sein Gegenüber Klaus Nussbaumer, Trainer Langenegg: „Wir waren der Führung näher als der Favorit. Aber wir verteilten gegen den Spitzenreiter zu viele Ostergeschenke“. Pech für Langenegg, als der Deutsche Kevin Bentele nur den Pfosten traf (39.). Julian Karg (21.) und Paulo Victor (2./27.) vergaben beste Möglichkeiten der Gäste. Dornbirns Chancen blieben von Florian Prirsch (6.), Anes Omerovic (12./66.), Franco Joppi (19.), Deniz Mujic (42./43.), Ygor Carvalho (43.), Alexander Huber (70./86.), Martin Brunold (80./90. Querlattenschuss) ungenützt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Dornbirn legt Langenegg drei Ostereier ins Nest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen