AA

Letzter Test für Baldauf und Co.

Am Samstag findet in Klagenfurt der erste Höhepunkt in der nationalen Kunstturnszene statt. Bei den Titelkämpfen der besten Bundesländer-teams werden die nationalen Mannschaftsmeister ermittelt.

Die Herren der Vorarlberger Turnerschaft gehen als Titelverteidiger ins Rennen, bei den Damen ist die VTS-Equipe erster Herausforderer von Vorjahrssieger Oberösterreich.

Die Besetzung ist erstklassig, jeweils die besten zehn Athleten der ÖFT-Rangliste bei den Damen und Herren sind am Start. Für manche geht es in Kärnten auch noch um Tickets für die Europameisterschaften, die von 27. bis 30. April (Damen) bzw. 4. bis 7. Mai (Herren) in Volos (Griechenland) ausgetragen werden.

Bei den Herren kann Österreichs Nummer eins, Marco Baldauf, ohne großen Druck an den Start gehen. Der Athlet der TS Dornbirn hat sein EM-Ticket bereits fix in der Tasche. Zumindest berechtigte Hoffnungen darf sich Lukas Wüstner (TS Wolfurt) machen. Der 19-jährige HLSZ-Athlet gilt als extrem stark am Reck und könnte mit einer Topleistung in Klagenfurt im letzten “Atemzug” noch auf den EM-Zug aufspringen.

Bei den Frauen und Juniorinnen dürfen sich zwei VTS-Athletinnen berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung machen. Barbara Gasser von der TS Lustenau, die derzeit an einer leichten Ellbogenverletzung laboriert, scheint für Nationaltrainerin Jutta Gratt fix. Das gleiche gilt für Österreichs leistungsstärkste Juniorin Dinah Nagel (TS Höchst), deren Start allerdings wegen einer Fußverletzung fraglich ist.

Vorarlberg ist in Klagenfurt mit zwei Damen- und Herrenteams vertreten. Als Trainer sind Jutta Jank, Christine Futterknecht bzw. Lubomir Matera im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Letzter Test für Baldauf und Co.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen