Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lettischer Polizei geht Geld für Benzin aus

Die lettische Polizei muss wegen der hohen Benzinpreise den Gürtel enger schnallen. Polizeichef Aldis Lieljuksis warnte zu Wochenbeginn in einem Zeitungsinterview, die Behörde sei genötigt die Zahl der Streifendienste zu reduzieren, falls die Preise nicht nachließen.

Das Treibstoff-Budget sei zum Halbjahr bereits um 35 Prozent überzogen. Ljeluksis sagte, er bezweifle, dass die Polizei von der Regierung ein Zusatzbudget bewilligt bekomme. Daher seien die Einsparungen unumgänglich.

Das Parlament beschloss am Dienstag eine nachträgliche Korrektur des Staatshaushalts nach unten – und zwar um 3,4 Prozent auf der Ausgaben- und um 1,5 Prozent auf der Einnahmenseite. Die lettische Wirtschaft befindet sich in einer rapiden Abkühlungsphase und hat mit einer aktuellen Inflationsrate von um die 17 Prozent zu kämpfen – Tendenz steigend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lettischer Polizei geht Geld für Benzin aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen