Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lesung: Sternentagebüchewr von Stanislaw Lem

Stanislaw Lem
Stanislaw Lem

Am Dienstag, dem 24. Juli liest Philipp Horatschek um 20.00 Uhr in der Stadtbücherei Bregenz aus den Sternentagebüchern von Stanislaw Lem.

Die Oper „Solaris“ feiert heuer bei den Bregenzer Festspielen Premiere. Das auf dem Bestseller des polnischen Science-Fiction Autors Stanislaw Lem basierende Stück handelt vom moralischen Problem, von Schuld und Erinnerung, und unserem Umgang damit. Die Lesung aus den Sterntagebüchern präsentiert eine andere Seite des Autors: Die Hauptfigur Ijon Tichy, die auch in weiteren Romanen Lems auftritt, berichtet von irrwitzigen Abenteuern auf fremden Welten und seltsamen Begegnungen bei Zeitreisen. Dieser Weltraum-Münchhausen und weitere mit überbordendem Ideenreichtum und intelligentem Witz geschriebenen Geschichten, machten den polnischen Philosophen, Essayisten und Autor auch als Schöpfer humorvoller Erzählungen bekannt.

Stanislaw Lem wurde 1921 in Lemberg geboren. Der polnische Autor hat den Science-Fiction-Roman “literaturfähig” gemacht und ist mit seinen Utopien weit über die Phantasien seiner “Väter” Jules Verne und H.G. Wells hinausgegangen. Stanislaw Lem verstarb 2006 im Alter von 84 Jahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Lesung: Sternentagebüchewr von Stanislaw Lem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen