AA

Lesen an ungewöhnlichen Orten

In Haselstauder Geschäften wurde den Volksschülern eine Geschichte vorgelesen.
In Haselstauder Geschäften wurde den Volksschülern eine Geschichte vorgelesen. ©Laurence Feider
Lesetag an der VS Dornbirn Haselstauden

Dornbirn. (lcf) Eine ganze Woche lang haben die Schüler der VS Dornbirn Haselstauden ihren Drachen gefüttert – pro gelesene Seite ein Papierknäuel. Schon nach zwei Tagen quoll der raumhohe Drache im Schulgang vor lauter Lesefreude über. Am landesweiten Lesetag waren die Haselstauder Volksschüler klassenweise in die Geschäfte der Umgebung eingeladen. Dort lasen ihnen vom Apotheker über den Pfarrer bis zum Friseur den Anfang einer Geschichte vor, deren Ende die Schüler später in der Schule fertigsponnen. Das „Lesen an ungewöhnlichen Orten“ führte die geschichtenhungrigen Volksschüler zum Gasthof Hirschen, Apotheke LebensQuell, Sanitärartikel Gleichweit, Metzgerei Fink, Mittelschule Haselstauden, Dornbirner Sparkasse, Metzgerei Schelling, Pfarramt, Spar, Schuhhaus Hopfner, Café Ulmer, Raiffeisenbank, Frisör Rath und ins LZH.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Dornbirn
  • Lesen an ungewöhnlichen Orten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen