Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leiter der Landespressestelle Vorarlberg tritt zurück

Marte war 31 Jahre in der Landespressestelle tätig
Marte war 31 Jahre in der Landespressestelle tätig ©Dietmar Mathis
Bregenz - Peter Marte, Leiter der Landespressestelle Vorarlberg, legt aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder.

Peter Marte legte Ende März seine Funktion als Leiter der Landespressestelle aus gesundheitlichen Gründen zurück. Dies bestätigte Marte am Dienstag gegenüber VOL.AT. Er stoße immer wieder an die Grenzen seiner Belastbarkeit und wolle nun Verantwortung gegenüber seiner Gesundheit und gegenüber dem Land übernehmen.

Marte war insgesamt 31 Jahre bei der Landespressestelle tätig, davon war er 29 Jahre lang deren Leiter. In mehr als drei Jahrzehnten arbeitete er mit vier Landeshauptmännern (Herbert Keßler, Martin Purtscher, Herbert Sausgruber und Markus Wallner), 25 Regierungsmitgliedern und fünf Landesamtsdirektoren zusammen. Dabei begleitete er rund 1.400 Regierungssitzungen und geschätzt 2.000 Pressekonferenzen.

Die Funktion soll neu ausgeschrieben werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Leiter der Landespressestelle Vorarlberg tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen