Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leistungsabgeltungen unverzüglich auszahlen

Bregenz - Im heutigen Landwirtschaftsausschuss des Vorarlberger Landtags wurde mit den Stimmen aller Parteien ein Antrag zum Thema Leistungsabgeltungen beschlossen: „Die Aufforderung an die Bundesregierung, für eine rasche Abwicklung der Zahlungen Sorge zu tragen, ist ein Signal der Anerkennung für die Leistungen unserer Landwirte,“ berichtet ÖVP-Agrarsprecher Josef Türtscher.
Das Bioland - Ein umstrittenes Ziel

In einem Schreiben an rund 150 Vorarlberger Landwirte im November 2010 teilte die Agrarmarkt Austria (AMA) mit, dass die Fördergelder für bereits geleistete Dienste erst im Februar 2011 ausgezahlt werden. „Unsere Bauern so kurzfristig über die Änderung der Auszahlungsmodalitäten zu informieren , ist unzumutbar und entspricht nicht den Regeln einer fairen Geschäftspartnerschaft,“ betont ÖVP-Agrarsprecher Türtscher.

 
Überbrückungshilfe des Landes hat die Situation entschärft

Die von Landesrat Schwärzler gemeinsam mit Kammerpräsident Moosbrugger initiierte Überbrückungshilfe hat die Situation für Vorarlbergs Bauern deutlich entschärft und ist mittlerweile von anderen Bundesländern kopiert worden. „Nun ist Minister Berlakovich gefordert, auf die Agrarmarkt Austria einzuwirken, damit sich solch ein unwürdiges Spiel in Zukunft nicht wiederholt“, liegt der Ball aus der Sicht von Türtscher nun bei der Bundesregierung die Auszahlungsmodalitäten neu zu definieren. Klar ist für den ÖVP-Agrarsprecher, „dass unsere Bauern das Recht haben, für geleistete Arbeit zügig und ohne Verzögerung entlohnt zu werden!“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Leistungsabgeltungen unverzüglich auszahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen