AA

Leichter Rückgang bei Corona-Neuinfektion setzt sich fort

Gesundheitsminister Anschober
Gesundheitsminister Anschober ©APA
Der leichte Rückgang bei den Corona-Neuinfektionen in Österreich setzt sich fort.

Mit Stand 9.30 Uhr wurden binnen 24 Stunden 4.954 Personen positiv auf das Virus getestet. "Der harte Lockdown wirkt", sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag. Nun müssten die Zahlen aber weiter "dramatisch sinken". Auch in den Spitälern hat sich die Lage stabilisiert.

4.405 Personen waren noch hospitalisiert, 703 davon auf Intensivstationen. Trotz der sinkenden Zahlen sprach Anschober von einer "dramatischen Situation" in Österreich.

113 Todesopfer

Die Zahl der Personen, die mit oder an Corona verstorben sind, ist in Österreich weiterhin hoch. Laut den Zahlen des Innenministeriums wurden am Freitag binnen 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) 113 Todesopfer verzeichnet.

Bisher gab es in Österreich 270.992 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 2.886 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 203.251 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 4.405 Personen in krankenhäuslicher Behandlung und davon 703 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

  • Burgenland: 139
  • Kärnten: 553
  • Niederösterreich: 705
  • Oberösterreich: 1.076
  • Salzburg: 393
  • Steiermark: 738
  • Tirol: 461
  • Vorarlberg: 273
  • Wien: 616

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Leichter Rückgang bei Corona-Neuinfektion setzt sich fort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen