Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Leiche" schlief den Rausch aus

Feldkirch - Ordentlicher Schreck für einen Jogger, der am Sonntagvormittag im Wald auf ein Unfallauto mit einem regungslosen Insassen stieß.

Doch glücklicherweise war der 24-jährige Frastanzer nicht, wie zunächst vermutet, tot – sondern betrunken. Der Frastanzer hatte in einer Diskothek ordentlich gebechert, machte sich in seinem Auto auf den Heimweg. Um einer Alkohol-Schwerpunktkontrolle der Polizei auszuweichen, wählte er den Schleichweg von Rankweil nach Feldkirch über den Loger.

„Allerdings hat er eine Abzweigung verpasst und ist in den Wald geraten“, schildert ein Polizeibeamter den „VN“. Als der Alko-Lenker rückwärts aus dem Wald kommen wollte, geriet er über den Waldweg und rutschte über eine Böschung. Anstatt Hilfe zu holen, schlief der Mann zunächst seinen Rausch aus – und ließ sich auch am Vormittag durch die Klopfzeichen des Joggers nicht irritieren.

Ein Alko-Test brachte am Vormittag noch ein Ergebnis von 1,7 Promille. Es sei also davon auszugehen, dass der Mann mit bis zu 2,4 Promille hinterm Steuer gesessen habe. Der Frastanzer wird seinen Führerschein somit vorerst abgeben müssen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • "Leiche" schlief den Rausch aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen