Lehrlingsmessen von Erfolg gekrönt

©Sams
Ob Kfz-Technik, Bank, Kunststofftechnik, Tischlerei oder Küche: Vorarlbergs größte Lehrlingsmessen brachten vom 24. September bis 8. Oktober renommierte Lehr-Betriebe und künftige Lehrlinge an vier ganz besonderen Locations zusammen.
"Lehre in Vorarlberg"
NEU

In den vergangenen drei Wochen fand an vier besonderen Locations die Eventreihe "Lehre in Vorarlberg" statt: Am See, am Berg, beim Bähnle und in der Burg. Ausstellende, Lehrinteressierte sowie Eltern und Lehrer(innen) nutzten die Möglichkeiten, erste Kennenlerngespräche führen zu können, um gemeinsam in Kontakt zu kommen. Die Jugendlichen konnten so das Lehrstellenangebot in Vorarlberg kennenlernen, selbst typische Tätigkeiten der zahlreichen Lehrberufe ausprobieren und im Zuge des Rahmenprogramms gleich ein neues individuelles Bewerbungsfoto erstellen und ihre Bewerbungsmappe checken lassen.

Zahlreiche Interessierte

Bei der Auftaktveranstaltung der Lehrlingsmesse auf der MS Vorarlberg am 24. September am Bodensee kamen über den Tag verteilt rund 900 Besucher*innen an Bord. Die 14 Ausstellenden präsentierten 62 Lehrstellen in der Region. Zudem verließ die MS Vorarlberg drei Mal am Tag für eine Rundfahrt in der Bregenzer Bucht den Hafen. Am 1. Oktober folgten knapp 600 Interessierte dem Ruf des Berges. Die Lehrlingsmesse im Gasthof Muttersberg auf 1401 Höhenmetern war die höchste Lehrlingsmesse des Landes. Nach einer Gondelfahrt auf den Berg informierten sich Schüler*innen sowie Eltern und Lehrer*innen mit informativen Gesprächen bei den 15 Ausstellungsbetrieben über 65 unterschiedliche Lehrberufe. Großen Andrang gab es auch am 8. Oktober bei der Lehrlingsmesse in der Schattenburg in Feldkirch. Die Ausstellenden begrüßten ebenfalls rund 600 Besucher*innen und präsentierten über 30 regionale Lehrberufe. "Schon am Vormittag waren 400 Schüler und Schülerinnen angemeldet, am Nachmittag sind noch viele Weitere hinzugekommen", berichtet Veranstalter Harald Knebel. Zeitgleich fand unter dem Motto "Fahr mr no a kläle mit dam Wäldar Isabähle" auch am 8. Oktober die Lehrlingsmesse beim Bähnle in der Remise des Bahnhofs Bezau statt. Zehn regionale Firmen freuten sich über den regen Austausch und informierten über die 32 Lehrberufe in der Region. Zwischendurch fuhr das Bähnle über den Tag verteilt vier Mal von Bezau nach Schwarzenberg und wieder retour und sorgte so für eine gelungene Abwechslung. Gesamt gesehen, lässt sich sagen, dass auch heuer Vorarlbergs größte Lehrlingsmessen viele positive Erinnerungen hinterlassen haben.

Positive Stimmung

Die beiden Schülerinnen Lara und Clara (13) erzählten beispielsweise bei der Lehrlingsmesse am See: "Wir finden es angenehmer, wenn man wirklich mit der Person reden kann, da Nachfragen zum Lehrberuf viel besser möglich sind." Das bestätigten etwa auch die Aussteller von Doppelmayr: "Die Online-Events waren eine tolle Alternative, jedoch kommt man hier einfacher ins Gespräch." Martina Bernhard der Firma Getzner Textil erzählte am Berg: "Mit unserer nigelnagelneuen VR-Brille haben die Jugendlichen die Möglichkeit, einen Rundgang durch unseren Betrieb zu machen. Auch die Firma Mondelez aus Bludenz und die Firma Wagner aus Nüziders hatten interessante Informationsfilme mitgebracht. Kathrin Bohlen arbeitet bei der Bregenzerwälder Firma Sutterlüty und war bei der Lehrlingsmesse beim Bähnlegemeinsam mit Sabrina, der derzeitigen Lehrkraft aus Dornbirn, vor Ort. Die 18-Jährige berichtete den Jugendlichen wie ihr Berufsalltag abläuft und von den sogenannten Zusatztagen, um die Vorarlberger Zulieferer besser kennenzulernen.

Lehrlingsmesse am See

Lehrlingsmesse am Berg

Lehrlingsmesse in der Burg

Lehrlingsmesse beim Bähnle

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lehrlingsmessen von Erfolg gekrönt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen