AA

"Lehrlinge sind gefragter denn je!"

Wien, Schwarzach - Nicht die Bereitschaft der Wirtschaft, sondern die mangelnden Bildungskenntnisse sind der größte Hemmschuh für die Lehrstellensuche im Land.

Da nutzt auch kein Blum-Bonus als finanzielles Zuckerl für mehr Lehrstellen. Wichtiger als jeder Lehrstellenförderung, wäre eine Bildungsoffensive in der Grundschule, so der RFW-LO von Vorarlberg, WK-Vizepräsident Ing. Edi Fischer, in einer Aussendung.

Fischer dazu: “Solange die Qualität der Lehrstellensuchenden nicht stimmt, wird es einen Mangel an Lehrstellenangeboten geben, denn die Unternehmen, können die Defizite der Bildung im Betrieb nicht wettmachen. Das Beherrschen der Grundschulkenntnisse ist Basisvoraussetzung für die Erlernung eines Berufen. Dafür ist unser Bildungssystem zuständig, dass sich den geänderten Anforderungen der Wirtschaft anpassen soll, wie es etwa das duale modulare Ausbildungssystem des RFW vorsieht. Die Unternehmen sind jederzeit bereit Facharbeiter auszubilden, diese müssen aber auch geeignet sein und daher ist es ein Gebot der Stunde, die oft mangelnde Qualifikation an der Wurzel – nämlich in der Schule bzw. Elternhaus – zu bekämpfen.”

Quelle: Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Lehrlinge sind gefragter denn je!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen