Lehrerinnen hatten neun Stunden Sex mit Schüler

Shelley Dufresne (links) und Rachel Respess hatten einen flotten Dreier mit einem Schüler.
Shelley Dufresne (links) und Rachel Respess hatten einen flotten Dreier mit einem Schüler. ©Kenner Police Department
Ein US-Schüler hatte Sex mit zwei Lehrerinnen - weil der 16-Jährige zu prahlen begann, flog alles auf.

Zwar ereigneten sich die Vorfälle bereits 2014, doch nun kommen laut “oe24” immer mehr Details ans Tageslicht. Begonnen hatte alles damit, dass die Lehrerin Shelley Dufresne eine Affäre mit einem 16-jährigen Schüler begann. Dufresne verführte den Schüler – ein Football-Spieler – und zwar bereits wenige Wochen nach Schulbeginn. Laut “bild.de” sollen die beiden 40 Mal Sex in nur 36 Tagen gehabt haben. Dem nicht genug: Am Geburtstag des Jugendlichen fuhren die beiden zu einer anderen Lehrerin, Rachel Respess (damals 24). Diese bekam Wind von der Sache, doch anstatt zu intervenieren, machte sie mit. Die beiden Lehrerinnen sollen in Folge neun Stunden lang Sex mit dem Burschen gehabt haben.

Die Sache flog auf, als der Jugendliche vor seinen Kumpels zu prahlen begann. Die Eltern haben Zivilklage gegen die Lehrerinnen erhoben. Laut ihren Angaben sei ihr Sohn traumatisiert. So hätte Dufresne laut Klageschrift abwertende Kommentare gepostet. Auch der Ruf der Eltern sei ruiniert worden, ihre Karrieren zerstört – und sie müssten die Kosten für Anwälte und Therapien tragen. Auch der Schulleitung werfen sie Versagen vor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lehrerinnen hatten neun Stunden Sex mit Schüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen