Lehrer mit Kinderporno im Gepäck an Grenze erwischt

Schweizer Grenzwächter und deutsche Bundespolizisten haben am Grenzübergang Rheinfelden-Autobahn einen Lehrer mit Kinderpornos erwischt. Der 41-jährige Deutsche, der in die Schweiz einreisen wollte, war bereits einschlägig bekannt und wurde inzwischen vom Schuldienst suspendiert.

Gegen den Mann bestand der Verdacht auf Verbreitung beziehungsweise Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften und Bilder. Bei der Kontrolle seines Fahrzeugs seien mehrere selbst gebrannte CDs mit belastendem Bild-Material sichergestellt worden, teilte die Grenzwacht mit.

Außerdem sei dem Mann ein Mobiltelefon mit gespeicherten Videosequenzen abgenommen worden. Auf den CDs und dem Mobiltelefon seien eindeutige Bilder zu erkennen gewesen, auf denen sexuelle Handlungen an Kindern vorgenommen worden seien. Den Schweizer Angaben zufolge wurde gegen den polizeilich bekannten Mann bereits früher wegen gleichlautender Vorgänge ermittelt. Nach dem neuerlichen Sacherhalt wurde er vom Schuldienst suspendiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lehrer mit Kinderporno im Gepäck an Grenze erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen