AA

"Lehrer am Rande ihrer Möglichkeiten"

Ländle-Experten diskutieren am Mittwoch Abend zum Thema "Verhalten: Nicht genügend" in Rankweil. "Viele Lehrer sind am Rande ihrer Möglichkeiten angelangt", so Personalvertreter Roßbacher.

Die Volks- und Hauptschulen sind Pflichtschulen. Jeder Schüler und jede Schülerin hat sie zu besuchen. „Seit einigen Jahren wird versucht – unter äußerst schwierigen Rahmenbedingungen – zusätzlich Kinder, die Lernschwächen und/ oder körperliche Einschränkungen haben, zu integrieren“, so Armin Roßbacher. „Dazu wurde vom Land ein viel zu geringes Sundenkontingent geschaffen“, kritisiert Roßbacher. „Viele Lehrpersonen sind am Rande ihrer Möglichkeiten angelangt, diese Betreuungsarbeit pädagogisch sinnvoll leisten zu können“, führt Personalvertreter Roßbacher weiter aus.

Diskutieren Sie mit

„Verhalten: Nicht genügend“: Darüber diskutieren am Mittwoch, den 27. April, ab 19 Uhr die WANN&WO-Experten beim Round Table im „Hohen Freschen“ in Rankweil. Schauen Sie vorbei und diskutieren Sie mit.

FACTS

  • WANN: 27. April 2005, 19 Uhr WO: Rankweil „Hoher Freschen“

    Diskussionsteilnehmer:

  • Mag. Siegi Stemer (Schullandesrat)
  • Jürgen Schellander (Dachverband der Elternvereine)
  • Maria Sagmeister (Schülervertreterin, Aktion Kritischer Schüler)
  • Christine Schillings (Leiterin SPZ Carina)
  • Armin Roßbacher (Personalvertreter)

    Moderation:

  • Dorit Wilhelm (Antenne Vorarlberg)
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Lehrer am Rande ihrer Möglichkeiten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen