Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Legendäre "Musashi": Milliardär findet Wrack des größten Schlachtschiffs der Welt

US-Marine versenkte die "Musashi" im Zweiten Weltkrieg - nun dürfte ihr Wrack endlich gefunden worden sein.
US-Marine versenkte die "Musashi" im Zweiten Weltkrieg - nun dürfte ihr Wrack endlich gefunden worden sein. ©EPA/ Paul Allen (handout)
Sie ist legendär und wurde von der US-Marine in der größten Seeschlacht des Zweiten Weltkriegs versenkt. Seitdem galt sie als verschollen: die "Musashi". Mehr als 70 Jahre nach dem Untergang des japanischen Schlachtschiffs hat Microsoft-Pionier Paul Allen dessen Wrack offenbar aufgespürt.
Wrack der legendären "Musashi" gefunden
Video: Das Schlachtschiff "Musashi"

Der US-Milliardär Paul Allen hat nach eigenen Angaben das Wrack des berühmten japanischen Schlachtschiffs “Musashi” gefunden, das im Zweiten Weltkrieg von der US-Marine in philippinischem Gewässer versenkt worden war.

EPA/ Paul Allen
EPA/ Paul Allen ©EPA/ Paul Allen

Der Mitbegründer des Softwarekonzerns Microsoft veröffentlichte am Dienstag auf dem Onlinedienst Twitter unter anderem ein Foto des rostigen Bugs des Kriegsschiffs.

Sonde entdeckt “Musashi” am Grund der Sibuyan-See

Demnach entdeckte Allens Luxusjacht und Forschungsschiff “M/Y Octopus” das Wrack am Montag in einem Kilometer Tiefe am Grund der Sibuyan-See, einer Meerenge im Zentrum der philippinischen Inseln. Laut Allens Website fand die ferngesteuerte Sonde Octo ROV die “Musashi”. Offiziell und von unabhängiger Seite bestätigt wurde die Identität des Wracks noch nicht.

EPA/ Paul Allen
EPA/ Paul Allen ©EPA/ Paul Allen

1.023 Soldaten ließen ihr Leben

Die “Musashi” war am 29. Oktober 1944 am Höhepunkt der Schlacht im Golf von Leyte von US-Flugzeugen bombardiert und versenkt worden. 1.023 Soldaten ließen ihr Leben. Die Auseinandersetzung, bei dem die US-Marine zusammen mit australischen Kriegsschiffen die Japaner besiegte, gilt als größte Seeschlacht des Zweiten Weltkriegs.

Schwesterschiff “Yamato” ein Jahr später versenkt

Dabei wurde auch das Schwesterschiff “Yamato” beschädigt, das ein Jahr später auf dem Weg nach Okinawa von der US-Marine versenkt wurde. Die “Musashi” und die “Yamato” gelten als die mächtigsten Kriegsschiffe aller Zeiten. Die ursprünglich als drittes Schlachtschiff der “Yamato”-Klasse begonnene “Shinano” wurde als Flugzeugträger fertiggestellt. (red/APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Legendäre "Musashi": Milliardär findet Wrack des größten Schlachtschiffs der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen