Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leerstand ade: So will Bezau künftig das leerstehende Gasthaus Krone nutzen

©Vorarlberger Landesbibliothek/Rudolf Zündel, VOL.AT/Mayer
Bereits seit den 1980er-Jahren steht das ehemaliges Gasthaus Krone in Bezau leer. Mit einem Projekt soll nun dem alten Gemäuer neues Leben eingehaucht werden.
Die Krone in Bezau früher
Die Krone in Bezau heute

Das ehemalige Gasthaus Krone in Bezau ist ein altes Juwel mitten im Zentrum der Gemeinde im Hinterwald. Seit Jahrzehnten steht das Gebäude im Wälderhausstil leer, vorbei sind die Zeiten, in denen dort Gäste umsorgt wurden. Die Gemeinde will das baukulturell wertvolle Haus erhalten, da die Innenraumgestaltung die Wirtshauskultur der Region wiederspiegel und weitgehend unverändert ist. Schon lange wurde über eine Möglichkeit zur Nutzung des Potentials des Leerstandes gegrübelt, jetzt scheint die Lösung gefunden. Im Zuge eines Leader Projekter “Ortskernentwicklung Bezau” wurde ein Weg ausgemacht, um der Krone neues Leben einzuhauchen.

©Das Gasthaus früher. Quelle: Vorarlberger Landesbibliothek/Rudolf Zündel
Das Gasthaus früher. Quelle: Vorarlberger Landesbibliothek/Rudolf Zündel

Gasthof und Landwirtschaft

Das alte Traditionsgasthaus wurde bereits 1789 erwähnt, damals befand es sich noch im Besitz eines bekannten Bezauers: Josef Anton Muxel, ab 1808 der erste Vorsteher in Bezau. Er führte die Krone als Gasthof samt Landwirtschaft. Von da an wurde das Gasthaus bis 1942 bewirtschaftet. Ende des zweiten Weltkrieges wurde die Konzession gelöscht, somit endete die Nutzung für den Fremdenverkehr. “Ich denke das waren persönliche Gründe, dass wahrscheinlich die Nachfolge nicht klar war”, erklärt Bürgermeister Gerhard Steurer die Gründe für die Schließung des Gastlokales. Bis in die 1980iger Jahre wurde das Gebäude bewohnt. Im Jahr 2014 wurde das ehemalige Gasthaus schließlich unter Denkmalschutz gestellt und 2016 von der Gemeinde erworben. Zwar steht die Krone immer noch leer, sie wurde aber sporadisch als Ort für Veranstaltungen, etwa das FAQ Bregenzerwald, genutzt. Im Rahmen der Architekturtage fanden auch Hausführungen statt.
©Das Gasthaus heute. Quelle: VOL.AT/Mayer
Das Gasthaus heute. Quelle: VOL.AT/Mayer

Kaum Leerstand in Bezau

“Wir haben in Bezau die komfortable Situation, dass wir kaum Leerstand haben was Geschäftlokale angeht”, verdeutlicht Bürgermeister Steurer. “Wir versuchen nach Möglichkeit – soweit das die Gemeinde beeinflussen kann – falls Lokale leer werden sollten, dass diese wieder andere Mieter und andere Nutzer bekommen.” Zu viel Leerstand kann fatal sein: “Das schlimmste, das passieren kann, ist wenn Leerstand in einem Ort ist, weil dann der Ort einfach an Attraktivität verliert”, so Steurer. Das treffe besonders auf Geschäfte im Ortszentrum zu. Hier sei Bezau aber gut aufgestellt: Aktuell stehen nur zwei weitere Geschäftsflächen leer, bei denen die Weiterverwendung absehbar, aber aus Verkaufs- und Privatgründen noch nicht entschieden sei. Das bestehende Gesamtangebot an Geschäften sei zudem sehr attraktiv, sowohl für Einheimische als auch für Touristen. So gibt es etwa zwei Lebensmittelnahversorger, vier Hotels, zahlreiche Textilgeschäfte und unterschiedlichste Dienstleistungsbetriebe in Handel und Gewerbe.

©Die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen. Quelle: VOL.AT/Mayer

Wiederbelebung bereits geplant

Das leerstehend ehemalige Gasthaus gilt schon jetzt als Schlüssel für die Dorfentwicklung und Aufwertung des Dorfzentrums. Zwar zeigt es bereits einige äußerliche Zerfallserscheinungen, Umbaumöglichkeiten wurden aber bereits mit dem Denkmalamt evaluiert. Im Rahmen der Dorfentwicklung wird derzeit eine Nutzung geplant. “Es laufen im Moment intensive Verhandlungen, es schaut sehr gut aus”, erklärt der Bürgermeister im VOL.AT-Interview. Das altehrwürdige Gemäuer wird sowohl innen wie außen saniert werden müssen. Von Seiten der Gemeinde gibt es auch schon klare Vorstellungen wie die Wiederbelebung des Gemäuers aussehen soll: “Es soll ein Gasthaus mit Zimmervermietung, also ein Hotel Garni sozusagen, aber auch ein Gasthaus, in dem die einheimische Bevölkerung zu essen und trinken bekommt, werden”, verrät Steurer.

Gibt es in Ihrem Ort auch ein verlassenes Geschäftslokal über das wir berichten sollten. Dann schreiben Sie uns bitte oder hier im Forum posten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bezau
  • Leerstand ade: So will Bezau künftig das leerstehende Gasthaus Krone nutzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen