AA

Lech: Gemeindezentrum wird wohl wie geplant gebaut

©Lech
In Lech stehen die Zeichen auf den Bau des Gemeindezentrums in ursprünglich geplanter Form.

Bei der Gemeindevertretungs-Sitzung am Mittwoch in Lech wurde über den Neubau des Gemeindezentrums diskutiert. Laut Bürgermeister Stefan Jochum soll das Projekt in vollem Umfang, also mit zwei Gebäuden, verwirklicht werden.

Wegen der angespannten Finanzlage in Lech aufgrund der Corona-Pandemie stand auch im Raum, anstatt den geplanten zwei Gebäuden nur ein Gebäude zu bauen.

Die bei der Sitzung anwesenden Experten haben allerdings deutlich gemacht, dass eine solche Redimensionierung mehrere Millionen Euro kosten würde, da die Gemeinde aus bestehenden Verträgen aussteigen müsste.

„Spielräume zur Redimensionierung"

Allerdings will die Gemeinde versuchen, die Spielräume in den vorhandenen Plänen zu nützen, um das Gesamtprojekt etwas kleiner zu bekommen. Ein Unterausschuss soll darüber mit dem Generalunternehmer verhandeln.

Während die Mitglieder der Liste Lech geschlossen für die Fortsetzung des Baus eintreten, brachten die übrigen drei Listen (darunter auch die Bürgermeisterliste "Unser Dorf") den Antrag zur Umsetzung einer abgespeckten Version ein.

Ob eine Verkleinerung des Baues ohne Mehrkosten überhaupt möglich ist, wird von Fachleuten allerdings bezweifelt. Vertreter der ÖVP-nahen Liste Lech überlegen, den Beschluss anzufechten. 

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Lech: Gemeindezentrum wird wohl wie geplant gebaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen