AA

Lebenswerk ausbezahlt

Dass Walter Klaus keinen Alleinnachfolger finden und ernennen wird, zeichnete sich schon länger ab. Nicht umsonst hat er erst im Februar einen „beratenden Beirat“ aus privaten und geschäftlichen Wegbegleitern installiert.

Und auch Hubert Gorbachs Gastspiel als Geschäftsführer war ein denkbar kurzes. Der nach dessen Ausscheiden auf elf Apostel geschrumpfte Beirat sollte Walter Klaus’ Lebenswerk steuern. Auch über sein eigenes Leben hinaus. Tatsächlich hielt das Gremium – unter dessen Mitgliedern sich seine Lebensgefährtin Eva Lang und Sohn Jörg Klaus, aber auch die beiden nunmehrigen Eigentümer befinden – lediglich wenige Monate. Walter Klaus hat sich anders entschieden. Der Verkauf an zwei Weggefährten macht jegliche „Beiräte“ obsolet.

Der 73-Jährige leidet seit langer Zeit an der Parkinsonschen Krankheit. Er betonte immer wieder, dass er die verbleibende Zeit genießen wolle. Vor 40 Jahren verliebte er sich als Feriengast ins Montafon. Er kam, sah und siegte – mit der Silvretta Nova. Nun hat der Unternehmer die Früchte seines Lebenswerks geerntet. Der Wert der Silvretta Nova AG und KlausÑ übrigen Unternehmen wurde zuletzt auf 220 Millionen Euro geschätzt.

Wie viel Klaus wirklich erzielen konnte, darf der Öffentlichkeit egal sein. Viel brennender ist nämlich die Frage, wen er sich zukünftig als Nachfolger bei der sensiblen Bodensee-Schifffahrt ins Boot holen wird. Denn die vom Land für Hafen und Schiffe als „stabil“ bezeichnete Lösung gerät ob des Überraschungs-Verkaufs der Nova ins Wanken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lebenswerk ausbezahlt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen