Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lebensraum lässt keine(n) kalt

Rankweil - Dem Zentrum steht ein Entwicklungsschub bevor. Grund genug für die Rathausoberen um Bürgermeister Hans Kohler (VP), einen Entwicklungsprozess einzuläuten. Gestaltung Rankweil[.pdf - 103KB]

Einer Planungsgruppe mit den Architekten und Stadtplanern Wolfgang Ritsch, Helmut Kuess und Bernhard Marte wurde ein Auftrag zur Erarbeitung eines Richtplanes für das Ortszentrum erteilt. Im Mittelpunkt steht dabei der Bahnhofsbereich. Die Bahn hat nämlich eine Neugestaltung im Auge.

„Maßvolle Verdichtung“

Auch Bebauungsdichten und Verkehrsströme würden in der Analyse berücksichtigt, erklärt Gemeindechef Kohler im „VN“-Gespräch. Daraus resultierend würden Empfehlungen abgegeben, was in Zukunft möglich sein soll. „Insbesondere geht es um das, was man ,maßvolle VerdichtungÑ nennt. Also jene Dinge in Zukunft zuzulassen, die einerseits für die Entwicklung nötig sind, andererseits aber auch Lebensqualität und Wohnwert aufrecht erhalten“, skizziert Kohler den Kurs.

Die Bürger Rankweils sollen eingebunden werden, ein erster Infoabend hat bereits zahlreiche Interessierte in den Vinomnasaal gelockt. FP, SP und auch das Forum Rankweil stehen hinter dem Vorhaben. Für Gemeinderat Christoph Metzler (Grüne) ist das Vorhaben „grundsätzlich völlig richtig und unbestritten.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lebensraum lässt keine(n) kalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen