AA

Lebensfeuer® lodert weiter auf

Lebensfeuer: Workshop für Gastronomie und Wellnessanbieter
Lebensfeuer: Workshop für Gastronomie und Wellnessanbieter
Lebensfeuer®-Impulstage im Kleinwalsertal setzen neue Maßstäbe für die weitere Umsetzung des einzigartigen Gesundheitskonzepts.

Die Lebensfeuer®-Impulse Aktivierung, Balance und Regeneration nicht nur messbar und in Bewegung erlebbar zu machen, sondern auch in weiteren Angeboten wie Wellness oder Kulinarik umzusetzen – diesem Thema widmeten sich die Lebensfeuer®-Impulstage vom 23. bis 25. April 2012 im Kleinwalsertal.

Die Experten von AUTONOM HEALTH®, unter ihnen der Lebensfeuererfinder und Arzt Dr. Alfred Lohninger, kamen eigens von Wien ins Kleinwalsertal, um gemeinsam mit interessierten Hoteliers, Gastgebern, Dienstleistern und Gastronomen neue Akzente zur Umsetzung zu setzen. Dabei stand stets im Vordergrund: Wie kann dem Gast das richtige Maß an Aktivierung, Erholung und Regeneration angeboten werden?

“Mit dem Walser Omgang, der in den nächsten Wochen beschildert und installiert wird, haben wir bereits ein fundiertes Angebot für die drei Impulse im Bereich der Bewegung”, erklärt Marken-Projektleiter Marco Heim. Nun können die beteiligten Gastgeber, die die Lebensfeuermessung anbieten, aber auch entsprechende Highlights in ihren Wellnessanwendungen oder ihren Restaurants bieten und auch Hütten, die beispielsweise an einem Walser Omgang Weg liegen, aktivierende, ausgleichende und regenerierende Speisen auf ihrer Karte anbieten, so Heim weiter.

Über vierzig Dienstleister nahmen das Angebot von Kleinwalsertal Tourismus und AUTONOM HEALTH® an, sich zu dem neuen Gesundheitskonzept weiterzubilden. Über die positive Resonanz aus dem Tal freut sich auch Bianca Schuster, die bei Kleinwalsertal Tourismus als Produktmanagerin das neue Produkt Walser Omgang – Lebensfeuer® betreut: “Viele Teilnehmer waren überrascht, wie sich das Lebensfeuer zum Beispiel in der Zubereitung von Speisen niederschlägt oder wie bei Wellnessanwendungen durch verschiedene Maßnahmen andere Impulse gesetzt werden können”. In einem eigenen Workshop beschäftigten sich auch die Walser Ärzte mit dem Gesundheitskonzept. “Uns ist es sehr wichtig, unsere Ärzte mit einzubeziehen, denn das Lebensfeuer soll ja kein Konkurrenzprodukt sein”, so Schuster, die hinzufügt: “Sehr positiv wurde von den Ärzten bewertet, dass die Lebensfeuermessung die Ressourcen eines jeden aufzeigt und wie er diese verbessert anstatt die negativen Dinge zu sehr in den Vordergrund zu rücken”.

Bereits im Herbst ist eine Expertenrunde zum Thema Lebensfeuer® wieder zu Gast im Breitachtal. Beim so genannten Lebensfeuer®-Update am 20. und 21. Oktober 2012 kommen dabei auch weitere Interessenten, Eigentümer von Lebensfeuer-Hotels aus anderen Regionen oder Partner wie Apotheken und Versicherungen ins Kleinwalsertal. Dann soll auch die offizielle Übergabe der Zertifizierung der 1. Lebensfeuer®-Region sowie die Zertifizierung von Hotels, die sich als Lebensfeuer®-Hotel klassifizieren lassen, stattfinden.

Weitere Informationen zum Lebensfeuer-Konzept gibt es unter www.lebensfeuer.com, www.kleinwalsertal.com und www.walser-omgang.com.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Lebensfeuer® lodert weiter auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen