Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leben Lesen Träumen

Autor Norbert Loacker
Autor Norbert Loacker ©kuehmaier

Bregenz. Auf Einladung des Michael Felder Vereins las Autor Norbert Loacker aus seinem neuen Buch “Leben Lesen Träumen. Essay”.

Zahlreiche interessierte Zuhörer kamen zur Lesung des sSchweizer-Österreichischen Schriftstellers Norbert Loacker. Nach einer kurzen Einführung von Dr. Ulrike Längle ging der Autor ganz auf das Thema “Schreiben und Lesen” ein. Was hat es mit dem Lesen und dem Schreiben auf sich? Welche Beziehung hat das Lesen zur Wirklichkeit? Welchen Platz hat die Literatur in der Kommunikation zwischen den Menschen? Weshalb ist Literatur als reiner Zeitvertreib etwas geradezu Politisches? Warum und wozu eigentlich schreiben Schriftsteller? Diese und andere Fragen stellte sich Norbert Loacker in seinem soeben bei Limbus in Hohenems erschienenen Essay. Es ist ein anspruchsvolles und lesenswertes Buch, das an bisher wenig besuchte Orte der Philosophie und der Phantasie führt und lange nachwirkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Leben Lesen Träumen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen