Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leben bis zuletzt …Hospizbewegung der Caritas Vorarlberg

Die Hospizbewegung organisiert am Samstag, den 26. April, einen Aktionstag. Im oft so hektischen Alltag wird das Thema Tod nur allzu gerne verdrängt. Der Verlust eines wichtigen Menschen konfrontiert uns mit Ohnmachtsgefühlen, Angst, Einsamkeit und Unsicherheit. Die Hospizbewegung Vorarlberg nimmt sich Zeit, das letzte Stück des Lebens mit Sterbenden und ihren Angehörigen zu gehen. Bilder vom Hospiztag 2007

Am Samstag, 26. April, rückt nun die Hospizbewegung mitten ins Leben – konkret machen Jugendliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in den Vorarlberger Innenstädten auf die Arbeit der Hospizbewegung aufmerksam. Zwischen 8.30 und 13 Uhr werden in Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Bludenz, Egg, Egg-Großdorf, Bezau, Hittisau, Andelsbuch, Schwarzenberg und Alberschwende 4.000 Blumengrüße verteilt. Unterstützung erhalten sie dabei von prominenten VorarlbergerInnen, die so auf die wichtige Aufgabe der Sterbebegleitung aufmerksam machen. „Die MitarbeiterInnen der Hospizbewegung setzen durch ihre Zuwendung für kranke und sterbende Menschen ein Zeichen der Hoffnung in unserer Welt“, erklärt Schirmherrin Ilga Sausgruber ihr Engagement. Unterstützt wird die Aktion maßgeblich von Baumax, Sutterlüty und den Vorarlberger Sparkassen. „Mit diesen Blumen wollen wir den Menschen eine kleine Freude bereiten. Im Zuge dessen bitten wir auch um eine Spende, denn unsere Arbeit ist zu einem großen Teil von Spenden abhängig“, erklärt der Leiter der Hospizbewegung Karl Bitschnau.


Die Vorarlberger Hospizbewegung würde sich freuen, Ihnen am Samstag, 26. April, einen Blumengruß überreichen zu dürfen.

Info: jeweils von 8.30 bis 13 Uhr in:
Bregenz (Leutbühel),
Dornbirn (Europapassage),
Feldkirch (Marktgasse),
Bludenz (Nepomukbrunnen),
im Bregenzerwald in den Gemeinden Alberschwende, Bezau, Hittisau, Schwarzenberg, Andelsbuch, Egg und Egg-Großdorf.


SPENDENKONTO: Raiffeisenbank Feldkirch, KtoNr. 40006, BLZ 37422

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Leben bis zuletzt …Hospizbewegung der Caritas Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen