AA

LBS Dornbirn in neuem Glanz

Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt die Landesberufsschule Dornbirn 1 in neuem Glanz. Die umfangreichen Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen wurden am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber betonte dabei den hohen Stellenwert der dualen Ausbildung: “Die enge Verbindung von Theorie und Praxis ist wesentliche Grundlage einer modernen Berufsausbildung.”

Die LBS Dornbirn 1 ist mit rund 820 Schülern (davon 50 weibliche Lehrlinge) und gut 40 Lehrpersonen eine der größten Berufsschulen des Landes. Auf dem Lehrplan stehen Lehrberufe wie Zimmerer, Maurer, Anstreicher und Lackierer. Seit Herbst 2004 wird mit dem Tischlereitechniker ein neuer Lehrberuf angeboten.

Die Gesamtkosten für die Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen belaufen sich auf 12,3 Millionen Euro. Die hohen Investitionen des Landes, so Sausgruber, “ermöglichen beste schulische Bedingungen für die jungen Menschen und helfen der Wirtschaft bei der Ausbildung qualifizierter Fachkräfte”.

“Bildungshektar”

Hochbaulandesrat Dieter Egger sprach bei der Eröffnungsfeier vom “Dornbirner Bildungshektar”, erstreckt sich die Landesberufsschule Dornbirn 1 doch auf rund 10.000 Quadratmeter Nutzfläche. Die angespannte Ruamsituation und der mehr als 30 Jahre alte Baubestand hatten die Baumaßnahmen notwendig gemacht. Landesrat Egger listete die wichtigsten Baumaßnahmen auf: Der Werkstättentrakt wurde um 1.110 Quadratmeter erweitert, die Heizungsinstallationen erneuert, eine außenanliegende Wärmedämmung installiert. Zudem wurde eine Komplettsanierung der Elektroinstallationen mit völlig neuer EDV-Vernetzung durchgeführt. Die neue Fußbodenheizung im Werkstättentrakt wird über eine thermische Solaranlage beheizt. Egger: “Der Solarertrag von 47.000 kWh/Jahr spart rund 4.700 Liter Heizöl jährlich ein”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LBS Dornbirn in neuem Glanz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.