Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lawinensituation drastisch verschärft

Lech, Zürs und Stuben waren über Nacht von der Außenwelt abgeschnitten. "Den Ausschlag gab der halbe Meter Neuschnee", sagt der Lecher Bürgermeister Muxel. Lagebericht [PDF 26 KB]

Von der Sperre um 20 Uhr betroffen war die Verbindung von Langen nach St. Christoph, aber auch nach Zürs. “Am Morgen beurteilt die Lawinenkommission die Gefahrenlage neu, vielleicht kann man dann wieder öffnen”, stellt Muxel im Gespräch mit den “VN” am Abend in Aussicht. Ebenfalls am Abend gesperrt wurden die Verbindungen Lorüns-Vandans und St. Gallenkirch-Gargellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lawinensituation drastisch verschärft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.