AA

Lawinenabgang in Schnepfau

Die Verbindungsstraße zwischen Schnepfau und Bizau (L28)war auf einer Länge von 15 m von einer Lawine bedeckt. [30.12.99]

Am Mittwoch um 14.30 Uhr wurde festgestellt, dass die Verbindungsstraße
zwischen Schnepfau und Bizau (L28) auf einer Länge von 15 m von einer Lawine
verlegt war.

Um 15.25 Uhr ging ca. 30 m weiter bergwärts neuerlich ein
Schneebrett ab und verschüttete die Verbindungsstraße. Da nicht
auszuschließen war, dass sich Personen unter den Lawinenkegeln befunden
haben, wurde von der Gemeinde Schnepfau eine Suchaktion ausgelöst.

Die
Lawinenkegel wurden mit einem Hund der Bergrettung und von
Sondiermannschaften abgesucht. Da diese Suche negativ verlief wurde der
Einsatz um 16.30 Uhr abgebrochen. An der Suche beteiligten sich 9 Mann der
Bergrettung Mellau, 2 Hundeführer der Bergrettung, 5 Feuerwehrmänner aus
Schnepfau und 2 Gendarmen. Die Straßenverbindung bleibt bis auf weiteres
gesperrt.

(Bild: VN)

zurück

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lawinenabgang in Schnepfau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.