AA

Lauren Bacall rügt Cruise

Hollywoods große alte Dame Lauren Bacall (81) hat eine Breitseite auf Tom Cruise (41) abgefeuert. Sein Benehmen sei "unangebracht und vulgär", außerdem sei er kein großer Schauspieler.

Sein Benehmen in jüngster Zeit sei „schockierend“, sagte die Witwe von Superstar Humphrey Bogart dem Magazin „Time“ in einem Interview.

Die Art und Weise, wie Cruise sein Privatleben vor aller Welt inszeniere, sei „unangebracht und vulgär“, befand Bacall, die 1948 mit dem Film „Hafen des Lasters“ weltberühmt geworden war. Besonders schmerzlich dürfte es für Cruise sein, dass die Hollywood-Uroma seine Qualitäten als Schauspieler in Frage stellte. „Das Wort ’groߒ steht für etwas Besonderes“, sagte Bacall. „Wenn die Rede von einem großen Schauspieler ist, dann ist damit nicht Tom Cruise gemeint.“

Dessen öffentliche Auftritte – darunter der Heiratsantrag an Katie Holmes auf dem Eiffelturm und seine Behauptung, Brooke Shields habe sich Depressionen nach der Geburt ihres Kindes nur eingebildet – hatten ihm negative Reaktionen in den Medien eingetragen. Unbeliebt machte sich Cruise vor allem mit seiner offensiven Werbung für Scientology. Gemäß den Scientology-Lehren hatte er erklärt, Psychiatrie sei Scharlatanerie, was unter US-Wissenschaftern Empörung auslöste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lauren Bacall rügt Cruise
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.