AA

Laura Tatar (93)

Dornbirn. „Humor und Zufriedenheit ist die beste Medizin“ lacht Frau Laura Tatar, die selten einen Arzt und auch keine Medikamente brauchte.

 „Ich danke Gott jeden Tag das ich gesund bin und einen harmonischen Lebensabend verbringen kann“, meint Frau Laura die morgen am Sonntag ihr 93. Lebensjahr vollendet. Frau Tatar war Zeit ihres Lebens eine begeisterte Schifahrerin und sehr sportlich. Nach einem Hüftbruch vor neun Jahren, kann sie diesen Sport leider nicht mehr ausüben. Ausgedehnte Bergwanderungen sind allerdings immer noch an der Tagesordnung.

Geboren wurde die Jubilarin als Laura Faes in Dornbirn, wo sie in der Gabelsbergerstrasse aufwuchs. Bei der Firma Mark absolvierte sie eine kaufmännische Lehre und arbeitete anschliessend viele Jahre bei der Firma Elastisana, sowie 13 Jahre als kaufmännische Angestellte bei Emmi Schenk. 1941 ehelichte sie Ferdinand Tatar. In den Nachkriegsjahren war sie ganz auf sich gestellt und wagte den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie eröffnete in der Lustenauerstrasse ein Wäschegeschäft, das sie bis zu ihrer Pensionierung führte.

Die Jubilarin ist ein geselliger, humorvoller Mensch. Regelmässig trifft sie sich mit ihren Jasserfreundinnen zu einem gemütlichen Beisammensein. Einen herzlichen, guten Kontakt hat Laura zu ihrer Nichte Lore und auch zu Neffe Werner mit Familie, die alle im selben Haus leben. Dadurch ist die Jubilarin nie allein und bekommt Hilfe wenn es nötig sein sollte.

Zum heutigen Ehrentag die besten Glückwünsche und einen weiterhin gesunden und harmonischen Lebensabend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Laura Tatar (93)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen