Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Laufwunder Sabine Reiner einsame Klasse

Laufwunder Sabine Reiner ohne ernsthafte Konkurrenz.
Laufwunder Sabine Reiner ohne ernsthafte Konkurrenz. ©Vol.at/Lerch
  Dornbirn. Mit neuem Streckenrekord gewann Favoritin Sabine Reiner vom Hellblau-Powerteam die dritte Auflage des Staufenlauf.

Ohne ernsthafte Konkurrenz eilt die sympathische Dornbirnerin Sabine Reiner von Sieg zu Sieg. Die 30-jährige holte sich in überlegener Manier den Gesamtsieg beim Staufenlauf. Mit 41:47 hat das Laufwunder einen neuen Streckenrekord aufgestellt und hat die letztjährige Bestzeit von Carolin Dür um sechs Minuten verbessert. „Ich habe mich während des gesamten Rennens super gefühlt und meinen Lieblingsberg bezwungen“, freut sich Sabine Reiner in der Heimatstadt den nächsten Triumph gefeiert zu haben. Bei den Herren hat Favorit Markus Hohenwarter ebenfalls einen neuen Streckenrekord mit 36:24 aufgestellt. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Laufwunder Sabine Reiner einsame Klasse
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen