AA

Laufspektakel der Extraklasse

"Bludenz läuft"- dieses Wochenende in Bludenz.
"Bludenz läuft"- dieses Wochenende in Bludenz. ©Stadt Bludenz
Alpenstadt Bludenz wird am 1. April zum Laufsportmekka

Mit „Bludenz läuft“ steht am Wochenende das große Laufevent in Westösterreich auf dem Programm. Schon jetzt können die Veranstalter einen Teilnehmerrekord melden. Weit über 2.000 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet. Das Organisationsteam um Rennleiter Richard Föger hat ganze Arbeit geleistet.
Eine Kulisse, die man sonst nur von den ganz großen Stadtmarathons kennt, erwartet die Teilnehmer aber auch das Publikum entlang der Laufstrecken. Heuer gibt es vier unterschiedliche Laufstrecken zu bewältigen. Damit findet jede Alters- und Leistungsstufe die passende Herausforderung. Klassiker und Königslauf zugleich ist der Fohrenburger Halbmarathon mit 21,1 Kilometer. Laufen und Walken durch die Alpenstadt gibt es beim Raiffeisen City und Firmenlauf auf einer Strecke von 8,7 Kilometer zu erleben. Ganz wichtig ist den Veranstaltern schon traditionell die Nachwuchsförderung. Der VKW Kids Run und School Run über 800 Meter bringt sicherlich spannende Wettkämpfe. Und dass die ganz Kleinen auch schon die Luft des großen Laufsportes schnuppern können, dafür garantiert der Rauch Fröschle Marthon über 250 Meter.
Straßensperren

Ausgangspunkt aller Laufstrecken und Bewerbe ist die Werdenbergerstraße mitten in Bludenz. Ein derartig großes Laufspektakel kann nicht ohne umfangreiche Straßensperren bewältigt werden. Deshalb wird es schon für die Vorbereitung am Samstag, 31. März, zu Sperren der Werdenbergerstraße zwischen dem Riedmiller- und dem Sparkassenplatz ab 12.30 Uhr kommen. Diese Sperre bleibt dann bis Ende der Veranstaltung – also bis Sonntag Abend um 22 Uhr – aufrecht. Auch am Veranstaltungstag, 1. April, gibt es dann umfangreiche Sperren im Bereich der Wichner-, Unterstein-, Klarenbrunn- und Mokrystraße. Teile davon werden um 6 Uhr in Kraft treten und dauern voraussichtlich bis 16 Uhr. Die Klarenbrunn- und Mokrystraße sowie der Untere und Obere Illrain wird zwischen 11 Uhr und 15 Uhr für den Verkehr nicht passierbar sein. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. An neuralgischen Punkten werden Ordner bzw. Absperrposten den Verkehr regeln und Absicherungsdienste versehen. Selbstverständlich wurden alle Hilfs- und Rettungsorganisationen über diese Sperren schon im Vorfeld informiert. Nur sehr eingeschränkt ist der Bludenzer Bahnhof aus Richtung Montafon am Sonntag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr erreichbar.
Deshalb wird allen Bahnbenützern bzw. all jenen, die mit dem Auto zum Bahnhof wollen, die Anfahrt über die Abfahrt Bludenz Mitte und in Folge L 97 Bahnhofstraße – Kasernplatz empfohlen. Aus Richtung Nüziders kommend ist der Bahnhof jederzeit über die Fohrenburgstraße erreichbar. Die Veranstalter versuchen gemeinsam mit den Einsatzkräften der Stadt Bludenz die Straßensperren möglichst kurz zu halten. Im Vordergrund steht aber am kommenden Sonntag die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Laufspektakel der Extraklasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen