Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Lange Nacht der Musik" - geballter Musikgenuss!

Bregenz - Blues, Country, Cuban Soul, Electronic, Groove, Folk, Jazz, Latin, Swing, Rock, Pop – und schön-schräge Hausmusik begeisterten die Teilnehmer der "Langen Nacht der Musik" in 17 Lokalen.

Trotz der kalten Temperaturen kamen wieder mehr als 2.500 Musikfans aus der gesamten Bodenseeregion. Zum Teil war der Andrang so groß, dass die Besucher bis auf die Straße standen.

Gratis, abwechslungsreich & live

„Die „Lange Nacht der Musik“ ist ein fester Bestandteil des Bregenzer Kulturkalenders. Sie lebt durch die tolle Stimmung, die auch gestern wieder festzustellen war. Über die große Resonanz freuen wir uns natürlich!“, erklärte Michael Dünser, Geschäftsführer der Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH, der die legendäre Veranstaltung gemeinsam mit den Bregenzer Gastronomen or-ganisiert. Sein Erfolgsrezept: „Das Musikprogramm ist so bunt wie die Bars und Kneipen, die mitmachen. Daher bietet die Bregenzer „Lange Nacht der Musik“ für jede Altersgruppe und jeden Geschmack die passende Musik. Für viele ist zudem wichtig, dass sie die Bands mal live erleben können. Und das kostenlos“.

Ausdauer war bei allen gefragt, die jede Band live sehen wollten. Für eine Top-Stimmung sorgten an diesem Abend unter anderem die All Right Guys, Come Together, Blue Monday Blues Band, Tschako feat. Herwig Hammerl und Tubakulose. Die nächste “Lange Nacht der Musik” ist am 27. März 2008 geplant.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von Mohrenbräu, der Landesbank Vorarlberg und dem Veranstalterverband (Landesgruppe Vorarlberg).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Lange Nacht der Musik" - geballter Musikgenuss!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen