Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle Trio will ins Viertelfinale

Dornbirn-Stürmer Wilfried Domoraud will ins Schwarze treffen.
Dornbirn-Stürmer Wilfried Domoraud will ins Schwarze treffen. ©Thomas Knobel
FC Mohren Dornbirn FC Lustenau Austria Lustenau

FC Mohren Dornbirn und FC Lustenau mit Heimrecht im ÖFB-Cup, Austria Lustenau muss nach Innsbruck.
Dornbirn/Lustenau. Eines vorweg: Ein Aufstieg ins ÖFB-Cup Viertelfinale honoriert die Bundesliga mit einem Scheck von 25.000 Euro und das könnten die drei im Pokal verbliebenen Vorarlberger Fußball-Erstligisten sicher gut gebrauchen. Allerdings sind FC Mohren Dornbirn, FC Lustenau und Austria Lustenau in ihren Cupspielen in der Außenseiterrolle und hoffen aber trotzdem auf ein Weiterkommen. Der Cup ist kein lästiges Anhängsel, sondern vielmehr die Chance für einen Underdog dem Goliath ein Bein zu stellen. Besonders das Ländleduo Dornbirn und FC Lustenau wusste bislang in der Meisterschaft nicht zu überzeugen und will im Pokal eine Sensation liefern. Die Messestädter haben am Dienstag, 9. März, 18.30 Uhr, Stadion Birkenwiese, Bundesligaklub SV Ried zu Gast. “Vielleicht unterschätzen uns die Innviertler und wir haben endlich einmal das Quäntchen Glück auf unserer Seite”, sagte Dornbirn-Sportchef Dietmar Ölz. Dornbirn-Coach Armand Benneker hat in punkto Aufstellung die Qual der Wahl. Im Pokal ist keine Grenze an Nichtösterreichern vorhanden und daher könnte Dornbirn alle Ausländer zum Einsatz bringen. Beim Achtelfinalduell zwischen FC Lustenau und BL-Aufsteiger Wr. Neustadt am Dienstag, 9. März, 19 Uhr, Reichshofstadion, gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Goalgetter Diego Viana. Der Brasilianer war mit seinen unzähligen Traumtoren maßgeblich an der Rückkehr der Sticker in den Profifußball beteiligt. Kein leichtes Unterfangen auch für die Lustenauer Austria. Die Stöhr-Elf muss am Dienstag, 9. März, 19 Uhr, Tivoli, beim Winterkönig der Erste Liga Wacker Innsbruck antreten. In der Meisterschaft setzte es im Tivoli eine 0:5-Niederlage und auch im Pokal wird es für Oliveira und Co. so richtig schwer, eine Überraschung zu liefern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ländle Trio will ins Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen