AA

Ländle-Kindergendarmerie

Die Vorarlberger Kindergendarmerie gibt es seit drei Jahren. Nun wird das von den "VN" unterstützte Projekt unter dem Titel "Kinderpolizei" auf ganz Österreich ausgedehnt.

Kinder zwischen sieben und elf können mitmachen, wenn sie an der Verkehrserziehung in der zweiten Klasse teilgenommen haben. Nach einer kleinen Aufnahmeprüfung erhält der “Kinderpolizist” einen Kinderpolizeiausweis in Scheckkartenformat mit Rang – alle starten mit Inspektor – und Dienstnummer. Auf Du und Du Als Polizist soll das Kind in seinem Verkehrsverhalten vorbildlich sein und vor allem mit seinen Mitschülern freundlich umgehen und anderen Personen gegenüber respektvoll und hilfsbereit sein. Wesentlich spannender: Als kleiner Polizist darf er seine erwachsenen Kollegen per “Du” ansprechen. Das Projekt läuft jetzt auch in Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten und nun auch in Wien mit über 7000 Mitgliedern. Übrigens, prominentester Kinderpolizist ist Innenminister Ernst Strasser mit der Dienstnummer 001, der Bundespräsident Heinz Fischer hat die Dienstnummer 007.

Mehr Informationen im Internet unter www.kindergendarmerie.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle-Kindergendarmerie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.