AA

Ländle-Inliner im Spitzenfeld

Alles, was Rang und Namen in der internationalen Inline-Downhill-Szene hat, war bei der vorletzten Station des IIDA-Weltcuprennens in Albstadt-Ebingen am Start. Darunter auch Österreichs Topfahrer.

Sieben Vorarlberger Fahrer bildeten das Gros des Teams. Bei den Herren, die mit Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h die 2,8 Kilometer lange Strecke hinuterbrausten, musste sich Vizeweltmeister Dominik Dobler nur Benoit Gamba (Fra) geschlagen geben. Rang drei ging an den Franzosen Harry Perna. Ebenfalls unter die Top fünf fuhr Daniel Ladurner als Vierter. Im Damenbewerb setzte sich Weltmeisterin Severin Thomas (Fra) vor ihrer Landsfrau Majorie Philippoteau durch. Die Feldkircherin Sandra Ladurner belegte den dritten Rang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Inliner im Spitzenfeld
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.