AA

Landeshauptmann Markus Wallner zur aktuellen Flüchtlingslage

Wallner sieht das Land auf einen möglichen Flüchtlingsstrom vorbereitet und spricht sich für Grenzkontrollen aus.
Wallner sieht das Land auf einen möglichen Flüchtlingsstrom vorbereitet und spricht sich für Grenzkontrollen aus. ©VOL.AT/Paulitsch
Bregenz - Am Vormittag trat der Einsatzstab aus Rotes Kreuz, Polizei und Bundesheer mit der Landesregierung zusammen. Man sei angesichts der geschlossenen deutschen Grenzen auf einen Zuwachs der Flüchtlingszahlen vorbereitet. Wir haben nachgefragt, was das konkret bedeutet.
Asylkrise im Liveticker
NEU

Im Moment sehe es zwar nicht so aus, als ob der Flüchtlingsstrom bis Vorarlberg reiche, ausschließen könne man das aber nicht. “Die Lage ändert sich stündlich”, betonte Wallner. In der Sitzung des Einsatzstabes am Montagvormittag habe er deshalb die Vorarlberger Blaulichtorganisationen sowie das Bundesheer beauftragt, sich für den Ernstfall zu rüsten. Gleichzeitig sprach er sich für Grenzkontrollen aus. Im Video-Interview haben wir nachgefragt, was dies konkret bedeutet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Landeshauptmann Markus Wallner zur aktuellen Flüchtlingslage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen