Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Land setzt wichtigen Schritt"

Schwarzach - "Es ist ein sehr faires Geschäft, das sowohl auf Vorarlberger als auch auf Tiroler Seite Vorteile bringt", so FP-Landesobmann Dieter Egger.

„Dem Land ist mit der Sicherung von Tiroler Wasserrechten eine frühzeitige Sicherung wichtiger Wasserressourcen für eine möglichst eigenständige Stromversorgung gelungen“, berichtet der freiheitliche Landesrat vom heute in der Sitzung der Vorarlberger Landesregierung gefassten Beschluss.

„Es ist ein sehr faires Geschäft, das sowohl auf Vorarlberger als auch auf Tiroler Seite Vorteile bringt. Ich habe diesen Beschluss als Wasserlandesrat maßgeblich unterstützt, da auch in Vorarlberg die nutzbaren Wasserressourcen für die Stromgewinnung nicht unbegrenzt vorhanden sind“, betont Egger.

„Wir müssen dem kontinuierlich steigenden Stromverbrauch und den damit verbundenen Stromimporten durch Maßnahmen im eigenen Wirkungsbereich entgegentreten. Gerade im Hinblick auf die drohende Renaissance der europäischen Atomenergie muss Vorarlberg am eingeschlagenen Weg der Wasserkraft festhalten, aber auch bereit sein, diesen Weg weiter auszubauen. Und da erwarte ich mir auch endlich einmal klare Bekenntnisse der Grünen. Nicht nur zum Schlagwort ‚Energiewende’, sondern auch zum Ausbau der Wasserkraft“, betont der freiheitliche Landesobmann, Landesrat Dieter Egger, abschließend. (Aussendung der FPÖ)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Land setzt wichtigen Schritt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen