AA

Land schnürt dickes EKZ-Paket

Am Dienstag fällt beim Land die Entscheidung über 36.000 Quadratmeter Einkaufsflächen bei geplanten Einkaufszentren in Hohenems, Lustenau und Bürs. [13.12.99]

Die Landesregierung fällt auf ihrer Dienstagsitzung die
Entscheidung über die geplanten Einkaufszentren in Lustenau, Hohenems und
Bürs. Dabei geht’s es um 36.000 Quadratmeter Einkaufsflächen. Das EKZ-Paket
wird versehen mit Auflagen den Segen des Landes erhalten.

Erstmals werden Projekte dieser Größenordnung nach den neuen Richtlinien des
Landes ( Anbindung an das hochrangige Verkehrsnetz, Parkplätze in Tief- oder
Hochgaragen, sparsamer Bodenverbrauch, mehrgeschossige Bauweise, Waren des
nichttäglichen Bedarfs etc.) behandelt. Dass es zu allen wohl die
Zustimmung des Landes geben wird, scheint nach der positiven Behandlung im
Landesraumplanungsbeirat so gut wie sicher.

Wie berichtet, handelt es sich dabei um ein Fachmarktzentrum in Lustenau,
das in zwei getrennten Gebäuden jeweils 10.000 Quadratmeter Verkaufsflächen
für einen Baumarkt und ein Möbelgeschäft vorsieht.

In Hohenems soll ein “kleiner” Fachmarkt für Waren des nichttäglichen
Bedarfs (Elektrogeräte, Möbel, Baumarkt) entstehen. Die Größenordnung:
Ebenfalls 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche.
Den größten Widerstand gibt es beim kleinsten Projekt in Bürs. Dort soll ein
EKZ mit 6000 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten werden. Das Angebot soll
ausschließlich autoaffine Güter (Möbel, Baumarkt etc.) umfassen. Als Auflage
sollen Stellplätze in einer Tief- oder Hochgarage vorgeschrieben werden.

Von Bernt Neumann

(Bild: VN)

Mehr aus Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Land schnürt dickes EKZ-Paket
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.