Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Land bedankt sich bei Hochwasser-Helfern

Mit einem Fest bedankte sich die Landesregierung am Sonntagabend bei den freiwilligen Helfern der Hochwasser-Katastrophe vom August. Etwa 3.000 Personen kamen ins Bregenzer Festspielhaus.

Große Teile Vorarlbergs wurden im heurigen August vom Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogen. “Viele Menschen haben sich mit den Betroffenen solidarisch gezeigt und schnelle Hilfe angeboten. Die Solidarität im Land hat flächig funktioniert”, betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber anlässlich eines Dankefestes für die vielen freiwilligen Helfer am Sonntag, 6. November im Festspielhaus in Bregenz.

Dank des unermüdlichen Einsatzes von 5.000 Mann der Feuerwehr, 110 Einsatzkräften des Roten Kreuzes, mehr als 1.000 Soldaten des Bundesheeres, 323 Bergrettern, 225 Mann der Wasserrettung, 345 Polizisten und vielen weiteren Freiwilligen konnten größere Schäden verhindert und mit den Instandsetzungsmaßnahmen zügig begonnen werden.

LH Sausgruber betonte einmal mehr, dass niemand hängen gelassen wird und die Hochwasserhilfe sowohl für Betriebe als auch für Private auch Hochtouren läuft. Alle Mitwirkenden dieses Abends – die Bands “Welcome”, “Stemmeisen und Zündschnur”, “Fleisch und Fleisch”, sowie der Kabarettist Stefan Vögel – verzichteten auf ihre Gage und ermöglichten gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren dieses Dankefest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Land bedankt sich bei Hochwasser-Helfern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen