Lage in Kairo am Morgen ruhig

Nach den heftigen Protesten der vergangenen Tage hat sich die Lage in der ägyptischen Hauptstadt in der Nacht auf Sonntag nach Medienberichten etwas entspannt.
Tausende Häftlinge geflohen
Fast 100 Tote in Ägypten
Keine Österreicher zu Schaden gekommen
Ägypten-Urlauber dürfen gratis umbuchen
Zahl der Todesopfer steigt ständig
Iran unterstützt Proteste in Ägypten
Ägyptische Regierung zurück getreten
Soleiman Ali für Rücktritt Mubaraks
Mubarak hat die Wut der Straße unterschätzt

Wie eine Korrespondentin des arabischen Senders Al-Jazeera am Morgen aus Kairo berichtete, sei es in den Straßen des Stadtzentrums ruhig. Zwar hätten trotz der Ausgangssperre noch Demonstranten, die den Rücktritt von Präsident Hosni Mubarak fordern, über Nacht auf dem zentralen Tahrir-Platz ausgeharrt. Ihre Zahl sei aber deutlich zurückgegangen.

Bis zum späten Abend waren noch Ausschreitungen und Plünderungen aus Kairo gemeldet worden. In den Wohnvierteln der Hauptstadt, wo das Militär nicht in Stellung gegangen war, organisierten sich Bewohner in Bürgerwehren, um sich gegen Plünderer zu schützen. Die Armee hatte die Bürger per SMS aufgefordert, die bis 0800 Uhr (0700 MEZ) geltende Ausgangssperre einzuhalten, und andernfalls “scharfen Maßnahmen” angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Lage in Kairo am Morgen ruhig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen