Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lärmzentrum Wald

Ich möchte mich nachträglich nochmal dafür bedanken, dass wir hier über der Kraftwerkssiedlung endlich die Kühe losgeworden sind, die uns die letzten Wochen durch ihr ständiges Glockengeläute direkt vor dem Schlafzimmerfenster den Schlaf geraubt haben.

Wir sind in Wald ja einiges an Krach gewohnt u.a. durch die vielen Baustellen der letzten Jahre, durch die vielen Helikopterflüge und nächtliche Verkehrsumleitungen direkt durch den Ort. Es ist landesweit bekannt, dass Bauern sich eher um ihre Viecher, aber reichlich wenig um ihre Mitmenschen scheren. Aber es ist immer wieder erstaunlich, was einem so unnötiger Weise zugemutet wird. Wenn sich nachts eine einzelne Person vor das Haus des Bürgermeisters stellen und alle 10 Minuten eine Kuhglocke kräftig schütteln würde, wäre die Polizei innerhalb kürzester Zeit wegen Ruhestörung zur Stelle. Wenn aber 10 Kühe bei uns wochenlang die ganze Nacht über ein richtiges Glockenkonzert abhalten, wird das natürlich als Alpenromantik bezeichnet und jegliche Kritik als überzogen abgeschmettert. Wir können die Fenster schließen oder die Ohren zustöpseln.
Nun, jetzt stehen die Kühe vor einem anderen Fenster und erzeugen romantischen Lärm. Wir haben erst mal Ruhe und können versuchen, den Schlaf nachzuholen. Wenigstens bis zum nächsten Jahr … Danke.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • Lärmzentrum Wald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen