AA

Lärmschutz für Grossabündt-Anrainer

Der Beachvolleyballplatz in der Freizeitanlage Grossabündt ist eine der zwei Lärmquellen
Der Beachvolleyballplatz in der Freizeitanlage Grossabündt ist eine der zwei Lärmquellen ©Manfred Bauer
Gamprin/Feldkirch – Die Besucherzahlen der im vergangenen Jahr eingeweihten Freizeitanlage Grossabündt in Gamprin, übertrafen alle Prognosen.
Freizeitanlage Grossabündt

Wenn auch bei der Planung und Ausführung der Anlage klar war, dass Nachjustierungen notwendig sein würden, sind diese aufgrund des Besucherzustromes, darunter auch zahlreiche Gäste auch der Region Feldkirch, sofort notwendig geworden. Die Infrastruktur (Lagerraum und Büro) für die Versorgung der Gäste soll durch einen Anbau beim bestehenden Kiosk deutlich verbessert werden.

Viel Lärm

Heftige Klagen der Anrainer wegen der Lärmbelästigung durch den Beachvolleyplatz und den Sprungfelsen zwingen die Gemeinde zum Handeln. Zwischen dem Volleyplatz und den Anrainern soll ein Bauwerk für die Erhaltung der Anlage situiert werden, das den Lärm abhält. Der Sprungfelsen soll mit einer Art Grotte „eingehaust“ werden, um den dort entstehenden Lärm einzudämmen. Beide Maßnahmen, jene für die Infrastruktur zur Gästeversorgung und der Wartungsarbeiten, wie auch die Lärmschutzmaßnahmen sind bereits in Planung und sollen noch vor Saisonbeginn den Gästen und Personal zur Verfügung stehen. Auch die Anrainer können damit rechnen, dass die Lärmschutzmaßnahmen bis dann greifen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Lärmschutz für Grossabündt-Anrainer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen